Frühjahrsprojekt 2015: Ein neues Dirndl Muss her

Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY, made-by-moni.jimdo.com, marine, rosa,Herzen, Karo

Mein 1. Dirndl...

Frühjahrsprojekt 2015: Dirndl selber nähen...Material

Schon lange habe ich nichts mehr für mich selber genäht..nachdem ich in diesem Jahr schon einige Taschen, Decken und Kissen genäht habe, ist es mal wieder Zeit für etwas Neues...

 Jetzt habe ich mir in den Kopf gesetzt, ein Dirndl zu nähen (hoffentlich bin ich nicht größenwahnsinnig).

Auf der Suche nach Ideen und Erklärungen, wie man ein Dirndl näht bin ich auf eine super tolle Homepage gestossen: http://www.tophill-kitchen-tour.de/ ...hier wurde Schritt für Schritt erklärt, was zu tun ist..und die Änderung, dass der Reissverschluss auf die Seite kommt, ist auch genau nach meinem Geschmack...ich werde nun also mein Bestes versuchen...und ähnlich wie Steffi in ihrem Blog...berichten, wie ich was gemacht habe.

 

Ziel war es, das Dirndl am 01. Mai zu unserem Maifest anziehen zu können... Als ich dann zum Nähen angefangen habe, hat mich das Nähfieber gepackt...und am 04.04.2015 war ich schließlich fertig mit meinem 1. Dirndl....und total happy


EInkaufszettel:

  • 3,30 m Baumwollstoff in marine mit rosa Blümchen (für mein Dirndlkleid)
  • 1,50 m  Baumwollstoff in rosa-weiss kariert (für die Schürze, das Futter, den Miedereinsatz)
  • 5 m Satinband in rosa (2,5 cm breit für die Froschgoscherlborte)
  • je 2 m rosa Chiffonband und Satinband in marine (für die Miederschnürung)
  • 6 Miederhaken für die Schnürung
  • ca. 50 cm rosa Spitze für das Mieder
  • 40 cm nahtverdeckter Reissverschluss
  • 0,50 m Bügelvlies (zum Verstärken des Mieders)
  • BURDA Schnitt "7057" (Größe 36...bin optimistisch ;) )

Tag 1: Froschgoscherlborte

21.03.2015

 

Da heute das Wetter soooo toll war, habe ich mir die Froschgoscherlborte als Tagesprojekt ausgesucht, denn da muss man den Großteil eh von Hand nähen...und das geht hervorragend mit Latte Macchiato auf der Terrasse :)

Schritt für Schritt:

  1. Satinband alle 2 und 4 cm in der Mitte markieren
  2. Die 4 cm-Partien jeweils in der Mitte falten, so dass die Markierungen aufeinander liegen
  3. Jeweils mit einem weiten Geradstich feststeppen...so die ganze Bandlänge vorbereiten.

Jetzt gehts per Hand weiter:

(hab leider nur Fotos vom fertigen Band...war zu beschäftigt und konzentriert :) )

  1. Lege das Band waagrecht vor dich
  2. Schlaufe platt drücken
  3. Von unten ungefähr in der Mitte der zuvor gesteppten Naht einstechen und Faden durch die plattgedrückte Schlaufe ziehen.
  4. Nun quasi in einer liegenden 8 zunächst den linken Rand der Schlaufe zur Mitte hin umnähen und anschliessend den rechten Rand...mit ein zwei Stichen fixieren
  5. Auf der Unterseite des Bandes die Rüsche nochmals fixieren
  6. weiter zur nächsten Rüsche...

Viel Spass..


Ich weiss nicht, ob das offiziell so gemacht wir...bin so aber ganz gut zurecht gekommen und das Band sieht ganz ordentlich aus....

Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl Selber nähen...handgenähte Froschgoscherlborte
Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl Selber nähen...handgenähte Froschgoscherlborte

Nachtrag:

Meine Froschgoscherlborte ist zu kurz :( ....Nachdem ich ca. 4 m Satinband verarbeitet hatte, war ich mir sicher,dass die Borte lang genug ist...als ich am letzten Tag meine Borte aufnähen wollte, musste ich feststellen, dass die Borte um einiges (ca. 1/4 hat gefehlt) zur kurz geraten ist...und somit nicht zu gebrauchen...ich hab schließlich einen Zierstich meiner Nähmaschine als Stickerei rund um den Ausschnitt angebracht...vgl. am Ende...mir gefällt es so auch wirklich richtig gut.

Also Mädels macht nicht den gleichen Fehler wie ich...lieber zu lang also zu kurz


Tag 2: Mieder zuschneiden

31.03.2015


Heute habe ich mich mit dem Zuschnitt des Mieders beschäftigt...normalerweise sollte man ja alles in einem Aufwasch zuschneiden...aus Zeitgründen hab ich mich aber heute nur um das Mieder gekümmert.

Schritt für Schritt

  1. Schnittmuster auf dem Boden ausbreiten und die Schnitteile auf Transparentpapier übertragen und ausschneiden. Ich verwende hier Endlos-Butterbrotpapier...das scheint durch, ist relativ stabil und auch noch recht preisgünstig)
  2. Die Teile, die auch spiegelverkehrt zugeschnitten werden müssen, habe ich dabei auch spiegelverkehrt auf das Butterbrotpapier übertragen.
  3. Den Aussen und den Futterstoff glatt aufeinander legen, die Schnitteile drauflegen und feststecken.
  4. Rund um die Schnitteile 1,5 cm Nahtzugabe anzeichnen und auch die Umrisse des eigentlichen Schnitteils auf den Stoff übertragen.
  5. Aussenstoff und Futter gemeinsam zuschneiden (so spart man sich je einmal schneiden uns stecken... und viel Zeit)
  6. Nun die Zuschnitte des Aussenstoffs auf Vlies stecken, schneiden und bügeln 
Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl Selber nähen...Mieder zuschneiden, Butterbrotpapier
Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl Selber nähen..Mieder zuschneiden


Tag 3: Mieder Nähen

Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY...Mieder nähen

Schritt für Schritt:

1. Spitze anbringen (oder auch zusätzlich die Paspel)

2. Die Teile fürs Vorderteil und für den Rücken jeweils rechts auf rechts zusammen legen, stecken und nähen.

3. Nahtzugaben einkürzen, auseinanderbügeln und sorgfältig bügeln.

4. Vorderteil und Rücken aufeinander legen und an EINER Seite stecken und zusammennähen (Träger und die Reissverschlussseite noch nicht zusammen nähen)

Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY...Mieder mit Spitze verzieren

Auf eine Paspel habe ich verzichtet...nicht dass es zu viel rosa wird...aber eine Minispitze sollte es dann schon sein...vor dem Feststeppen hatte ich ein wenig Bammel...weil ich dachte, dass es recht leicht verrutschen könnte...da ist mit mein Stylefix wieder eingefallen...für solche Zwecke perfekt....

Aber vorsicht!!! klebt das Klebeband in die Nahtzugabe und achtet darauf, dass es nicht in den sichtbaren Teil hineinklebt...Bei meinem Dirndl sieht man, wenn man genau hinsieht jetzt den Kleber :)



Tag 4: Futter

Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY...Futter nähen

Schritt für Schritt:

1. Die Einzelteile fürs Vorderteil jeweils rechts auf rechts legen und zusammensteppen. Ebenso mit dem Rückenteil vorgehen

2. Nahtzugaben kürzen, Rundungen einschneiden, Nahtzugaben auseinanderbügeln.

3. Vorderteil und Rückteil rechts auf rechts aufeinander legen und auf EINER zusammen steppen,. Nahtzugaben wieder kürzen und auseinander bügeln. Um auf alle Fälle die richtige Seite zusammen zu nähen, habe ich Mieder und Futter vorher rechts auf rechts gelegt



Tag 5: Rock nähen und mit Mieder verbinden

Schritt für Schritt:

  1. Rockstoff vierfach so aufeinander legen und Rockschnitt aufstecken. Rockbahnen mit Nahtzugabe (Seite und oben 1,5 cm, Saum 4 cm Zugabe) zuschneiden
  2. Rockbahnen jeweils rechts auf rechts legen und 3 Kanten längs zusammen nähen, versäubern (ich habe meinen Overlockstich verwendet) und bügeln
  3. Maschineneinstellung verändern (Geradstich, lange Stichlänge, niedrige Fadenspannung)
  4. 2 parallele Nähte (nicht vernähen) am oberen Bund nähen (Fäden dabei rechts und links mind. 10cm)
  5. Fäden auf einer Seite verknoten...auf der anderen Seite vorsichtig am Unterfaden ziehen und den Stoff so zusammenkräuseln
  6. Bund kräuseln, bis Breite identisch mit dem Mieder...Kräuselungen gleichmäßig verteilen.
  7. Nähgarn nun auch auf der anderen Seite verknoten
  8. Mieder nun rechts auf rechts mit den Trägern nach unten an den Rockbund stecken und feststeppen (Maschineneinstellung wieder anpassen!!!
  9. Bügeln, Nahtzugabe ins Mieder nähen
  10. Nun auf der noch geöffneten Seite Reissveschluss rechts auf rechts legen und feststeppen (weil mein Mieder etwas eng ist, habe ich meinen Reissverschluss mit dem normalen Nähfuss und dem Overlockstich eingenäht...ging überraschend gut, hat ein paar mm gewonnen und versäubert war es auch gleich.
  11. Reissverschluss nun auch auf der anderen Seite rechts auf rechts legen und ebenso feststeppen
  12. Die noch offene Rocknaht schliessen, versäubern und bügeln
Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY...den gerafften Rock und Mieder rechts auf rechts aufeinander stecken
Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl Selber nähen...Tag 5: Rock und Mieder verbinden
Frühjahrsprojekt 2015: Dirndl selber nähen...Reissverschluss einnähen


Tag 6: Futter Einnähen

  1. Futter rechts auf rechts auf das Mieder stecken
  2. Die Armausschnitte, das Dekoltee und den Nackenbereich zusammensteppen. (ACHTUNG: Träger oben, die untere Miederseite und die Reissverschlussseite nicht nähen)
  3. Nahtzugaben kürzen, in den Rundungen vorsichtig einschneiden...die Ecken am Dekoltee im 45 Grad Winkel zur Naht hin einschneiden
  4. Wenden und gut bügeln
  5. Die Nahtzugaben des Futters am Reissverschluss und am unteren Rand nach innen umbügeln (Vorsicht: beim Reissverschluss) und gut feststecken
  6. Das Futter am Reissverschluss knappkantig annähen
  7. Den unteren Rand des Mieders habe ich wieder mit dem Overlockstick angenäht...dabei habe ich darauf geachtet, dass die Naht auf der rechten (also sichtbaren Seite des Kleides) genau in der Kräuselnaht des Rockes verläuft und damit fast nicht sichtbar ist und später ohnehin von der Schürze überdeck wird
  8. Die Dirndlträger rechts auf rechts legen und dann zusammennähen...(hab ich mit dem Overlockstich gemacht...). Eigentlich näht man zuerst die Träger des Aussenstoffs rechts auf rechts zusammen und schließlich die des Futters per Hand zusammen...das war mir zu kompliziert...so wie ich es gemacht hab klappt es auch :)
Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY...Futter rechts auf rechts auf Mieder stecken
Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY...Futter einnähen


Tag 7: Mieder Besticken, Haken Annähen

Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl DIY...Mieder besticken

Wie ja bereits oben erwähnt,  ist meine Froschgoscherlborte zu kurz geraten...kurzer Hand habe ich mich dann für den hübschen Zierstich entschieden, den ich dann rund um das Dekoltee gestickt habe.

Frühjahrsprojekt 2015: Dirndl DIY- Miederhaken einnähen

Schritt für Schritt:

  1. Satinband wie später gewünscht auf das Mieder stecken
  2. die Miederhaken (wenn offene Haken, dann die Öffnung nach oben) mit Oesen knapp ausserhalb der Spitzenborte festnähen
  3. Auf der Futterseite vernähen und verknoten


Tag 7: Rock Einsäumen

  1. Rocksaum rundrum 4 cm nach innen umbügeln
  2. Den ausgefranzten Stoffrand nochmals nach innen bis zu der schon umbügelten Kante umbügeln 
  3. Saum feststecken
  4. Den Saum "nähfüsschenbreit" an der inneren Kante des Saums annähen (ich habe hier den selben Zierstich und die selbe rosa Nähseide wie beim Dekoltee verwendet)
Frühjahrsprojekt 2015: Dirndl DIY...Rocksaum

Tag 8: Schürze Nähen

Frühjahrsprojekt 2015: DIY Dirndl...Schürze nähen
Frühjahrsprojekt 2015; DIY Dindl...Bindeband nähen

Schritt für Schritt:

  1. Schürzenschnitt ausmessen: Meine Schürze sollte an der Taille 30 cm breit sein und ca. 5 cm kürzer wie der Dirndlrock -> Ich habe ein Rechteck mit den Maßen 64x64 cm zugeschnitten...messt hier bei Eurem Dirndlkleid, wie lang Eure Schürze werden wird (meine wäre laut Schnittmuster zu lang geworden)
  2. Die Kanten und den Saum der Schürze jeweils 2x1 cm nach hinten umbügeln und knappkantig feststeppen. Bei den Schürzenbändern ebenfalls  die Kanten umbügeln und steppen
  3. Die obere Kante einkräuseln wie beim Rock (ich habe vorher 3 parallele Reihen genäht)
  4. Bund (Rechteck mit den Maßen 32 x 12cm) zuschneiden, im Stoffbruch (längs) bügeln und die Aussenkanten jeweils 1cm nach innen einbügeln
  5. Bund rechts auf Rechs auf die gekräuselte Schürzenkante stecken, feststeppen. Hochfalten und bügeln...am Umbruch auf die linke Seite umbügeln
  6. Die geraden Enden der Bindebänder so falten, dass nur noch 5 cm breit...auf der Innenseite des Bundes feststecken...Bund darüber stecken und feststeppen.... FERTIG!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    TophillTour (Mittwoch, 01 April 2015 22:17)

    Liebe Moni,
    Danke für Deinen Link! Ich bin ganz sicher, Du rockst das Maifest. Das wird klasse. Hab hier auch noch ein unfertiges Dirndl...sollte ich auch mal wieder in Angriff nehmen. Diesmal mit Bonbonrüsche.
    Liebe Grüße und guts Gelingen
    Steffi