Frühjahrsprojekt 2015: Ein neues Dirndl Muss her

Frühjahrsprojekt 2015: Dirndl selber nähen

Schon lange habe ich nichts mehr für mich selber genäht..nachdem ich in diesem Jahr nun einige Taschen, Decken und Kissen genäht habe, ist es mal wieder Zeit für was Neues für mich.


Schon lange spiele ich mit dem Gedanken, mir ein Dirndl zu nähen...

Ziel ist es, das Dirndl am 01. Mai zu unserem Maifest anziehen zu können...ich habe also einen Monat Zeit...Für solche Projekte brauch ich immer eine Deadline...sonst werden sie nie fertigt...


Zunächst mit der Materialbeschaffung beschäftigt.

Folgende Materialien werde ich verwenden:

  • 3,30 m Baumwollstoff in marine mit rosa Blümchen (für mein Dirndlkleid)
  • 1,50 m  Baumwollstoff in rosa-weiss kariert (für die Schürze, das Futter, den Miedereinsatz)
  • 5 m Satinband in rosa (2,5 cm breit für die Froschgoscherlborte)
  • je 2 m rosa Chiffonband und Satinband in marine (für die Miederschnürung)
  • 6 Miederhaken für die Schnürung
  • 40 cm nahtverdeckter Reissverschluss
  • rosa Paspelband für das Mieder
  • 0,50 m Bügelvlies (zum Verstärken des Mieders)




Tag 1: Froschgoscherlborte

21.03.2015

 

Eigentlich wollte ich wegen vieler Ufo´s erst im April mit dem Dirndl anfangen...so diszipliniert bin ich aber nicht...und da heute das Wetter soooo toll war, habe ich mir die Froschgoscherlborte als Tagesprojekt ausgesucht, denn da muss man den Großteil eh von Hand nähen...und das geht hervorragend mit Latte Macchiato auf der Terrasse :)

Schritt für Schritt:

  1. Satinband alle 2 und 4 cm in der Mitte markieren
  2. Die 4 cm-Partien jeweils in der Mitte falten, so dass die Markierungen aufeinander liegen
  3. Jeweils mit einem weiten Geradstich feststeppen...so die ganze Bandlänge vorbereiten.

Jetzt gehts per Hand weiter:

(hab leider nur Fotos vom fertigen Band...war zu beschäftigt und konzentriert :) )

  1. Lege das Band waagrecht vor dich
  2. Schlaufe platt drücken
  3. Von unten ungefähr in der Mitte der zuvor gesteppten Naht einstechen und Faden durch die plattgedrückte Schlaufe ziehen.
  4. Nun quasi in einer liegenden 8 zunächst den linken Rand der Schlaufe zur Mitte hin umnähen und anschliessend den rechten Rand...mit ein zwei Stichen fixieren
  5. Auf der Unterseite des Bandes die Rüsche nochmals fixieren
  6. weiter zur nächsten Rüsche...

Viel Spass..


Ich weiss nicht, ob das offiziell so gemacht wir...bin so aber ganz gut zurecht gekommen und das Band sieht ganz ordentlich aus....

handgenähte Froschgoscherlborte, Früharsprojekt 2015: Dindl nähen
handgenähte Froschgoscherlborte, Frühjahrsprojekt 2015:Dirndl nähen


Tag 2: Mieder zuschneiden

31.03.2015


Heute habe ich mich mit dem Zuschnitt des Mieders beschäftigt...normalerweise sollte man ja alles in einem Aufwasch zuschneiden...aus Zeitgründen hab ich mich aber heute nur um das Mieder gekümmert.

Schritt für Schritt

  1. Schnittmuster auf dem Boden ausbreiten und die Schnitteile auf Transparentpapier übertragen und ausschneiden. Ich verwende hier Endlos-Butterbrotpapier...das scheint durch, ist relativ stabil und auch noch recht preisgünstig)
  2. Die Teile, die auch spiegelverkehrt zugeschnitten werden müssen, habe ich dabei auch spiegelverkehrt auf das Butterbrotpapier übertragen.
  3. Den Aussen und den Futterstoff glatt aufeinander legen, die Schnitteile drauflegen und feststecken.
  4. Rund um die Schnitteile 1,5 cm Nahtzugabe anzeichnen und auch die Umrisse des eigentlichen Schnitteils auf den Stoff übertragen.
  5. Aussenstoff und Futter gemeinsam zuschneiden (so spart man sich je einmal schneiden uns stecken... und viel Zeit)
  6. Nun die Zuschnitte des Aussenstoffs auf Vlies stecken, schneiden und bügeln 
Tag 2: Mieder zuschneiden, Butterbrotpapier
Mieder zuschneiden


Kommentar schreiben

Kommentare: 0